wanna check in?

      DIE FESTE IM MAI IN ARMENIEN

      15.04.17

      Mai wird in Armenien als „Monat der Siege“  bezeichnet. Mai ist auch beste Zeit um Armenien zu besuchen und an verschiedene Touren in Armenien teilzunehmen. Während der Tour  im Mai haben Sie die Möglichkeit nicht nur die wunderschöne Natur zu geniessen, sondern auch an einige staatliche Feste teilzunehmen. Im Mai wird in Armenien der 1. Mai als Tag der Arbeit, der 9. Mai als Tag des Sieges über dem Faschismus und Befreiung der Stadt Schuschi und der  28. Mai als Tag der Erste Republik gefeiert.

      Die Feste im Mai in Armenien

      Die Feste im Mai in Armenien

       

      1. Mai – Tag der Arbeit

      Der Erste Mai wird in 140 Länder der Welt als Tag der Arbeit gefeiert. Erstes Mal hat man den Tag der Arbeit im Jahre 1890 gefeiert. Anfang 1886 rief die nordamerikanische Arbeiterbewegung zur Durchsetzung des Achtstundentags zum Generalstreik am 1. Mai auf – in Anlehnung an die Massendemonstration am 1. Mai 1856 in Australien, welche ebenfalls den Achtstundentag forderte. Der 1. Mai war traditionell auch der moving day, an dem öfter Wechsel im Beruf oder Wohnort durchgeführt wurden. Es kam darauf zu Massenstreiks und Demonstrationen in den Industrieregionen.

      Tag der Arbeit

      Tag der Arbeit

      Während dieser Demonstrationen wurden 8 Polizisten und 4 Demonstranten getötet und viele waren stark verletzt.  Auf dem Gründungskongress der Zweiten Internationale 1889 wurde zum Gedenken an die Opfer des Haymarket Riot der 1. Mai als „Kampftag der Arbeiterbewegung“ ausgerufen. Am 1. Mai 1890 wurde zum ersten Mal dieser „Protest- und Gedenktag“ mit Massenstreiks und Massendemonstrationen in der ganzen Welt begangen. Dieser Festtag wurde auch in der Sowjetunion eingeführt. Nach der Zerfall der Sowjetunion wird dieses Fest in den Postsowjetischen Ländern weiter gefeiert.

      Tag der Arbeit

      Tag der Arbeit

       

      9. Mai – Tag des Sieges

      Am 9. Mai wird drei Feste in Armenien gefeiert. Am 9. Mai wird der Sieg der Sowjetunion über dem Faschismus in der ganzen Republik und auch heute noch in fast allen Postsowjetischen Ländern gefeiert. Der Zweite Weltkrieg wurde in UdSSR als „ Großer Vaterländische Krieg“ bezeichnet. Die rund 600.000 Wehrpflichtigen aus der ArSSR kämpften üblicherweise nicht in gesonderten Einheiten, sondern waren abgesehen von fünf Infanteriedivisionen voll in die Rote Armee integriert. Die Hälfte ließ dabei im Kampf ihr Leben. Aus der Armenischen SSR kamen vier Marschälle der Sowjetunion (Baghramjan, Babadschanjan, Khamperjants und Aghanov) und 160 Generäle und Johannes Isakow (Iwan Isakow) Admiral der Flotte der Sowjetunion. Von 11600 sowjetischen Helden 106 waren Armenier. 70.000 Armenier haben Militärorden und Medaile bekommen. Nelson Stepanyan war Doppel Held der Sowjetunion.

      Tag des Sieges

      Tag des Sieges

       

      9. Mai – Der Tag der Befreiung Schuschis

      Vor 25 Jahren, am 09. Mai 1992, wurde die alte armenische Stadt Schuschi im Rahmen der, aufopferungsvoll durchgeführten, Operation „Hochzeit in den Bergen“ von armenischem Militär befreit. Die Operation der armenischen Selbstverteidigungskräfte wurde damals von Kommandant Arkadi Ter-Tadevosyan geleitet. Seit Mitte Februar fielen die Raketen wie Hagel auf Stepanakert und Shushi. Stepanakert wurde fast 70 Prozent zerstört. Es gab kein Essen und kein Wasser. Die Menschen lebten in Kellern. Im Frühjahr 1992 war die Situation so, dass man gezwungen war, Shushi zu befreien. 72 Kommandeure haben Entscheidung getroffen die Stadt zu befreien. Die Operation hat ungewöhnlichen Namen „Hochzeit in den Bergen “ bekommen. Damalige Verteidigungstminister Wazgen Sargsjan glaubte nicht, dass man diese Opseration durchführen kann. 

      Der Tag der Befreiung Schuschis

      Der Tag der Befreiung Schuschis

      Er glaubte, dass man sich länger an diese Operation vorbereiten sollte. Man hatte geplant nach dieser Operation die Hochzeit von Wazgen Sargsjan in den Bergen zu feiern. Deswegen hat diese Operation den Namen  „Hochzeit in den Bergen “ bekommen. Der Kommandos begann die Vorbereitungen der Befreiung. Am 8. Mai 1992 um 02:30 begann  er  mit 3800 Soldaten die Befreiungsaktion der Stadt Schuschi. Nach 26.5 Stunden hat man die Stadt befreit. Schuschi ist heute eine blühende Stadt. Während der Touren in Armenien es lohnt sich auch diese Kleinstadt zu besuchen. Viele Reiseveranstalter in Armenien bieten auch Touren nach Schuschi und Stepanakert.

      Die Befreiung Schuschis

      Die Befreiung Schuschis

       

      9. Mai –  Das Jubileum der Gründung der Verteidigungsarmee von Berg-Karabach

      Am 9. Mai wird auch das Jubileum der Gründung der Verteidigungsarmee von Berg-Karabach gefeiert. Dieser Tag ist natürlich mit der Befreiung der Stadt Schuschi verbunden. In Armenien und in Artsakh wird 9. Mai groß gefeiert. In Eriwan wird in Siegespark gefeiert. Sie können jederzeit während Ihrer Reise in Armenien den Siegespark besuchen. Der Park enthält auch ein Museum im Innern des Sockel Mutter Armenien, der das 2 Themen des armenischen Volkes im Zweiten Weltkrieg und Arzach Befreiungskrieg in erster Linie widerspiegelt.

      Das Jubileum der Gründung der Verteidigungsarmee von Berg-Karabach

      Das Jubileum der Gründung der Verteidigungsarmee von Berg-Karabach

       

      28. Mai – Tag der ersten Armenischen Republik

      Nach dem Ersten Weltkrieg wurde am 28. Mai 1918 die erste Armenische Republik ausgerufen, die nur zwei Jahre existierte. Jedes Jahr am 28. Mai wird Tag der erster Republik in Sardarapat gefeiert. Durch die Truppen der neuen türkischen Gegenregierung unter Mustafa Kemal Atatürk, die von Westen auf die armenische Hauptstadt Jerewan vorrückten und durch die Konflikte um die mehrheitlich armenisch besiedelten Gebiete Bergkarabach, Sangesur und Lori, sah sich die Republik permanenten Bedrohungen ausgesetzt. Zudem existierte ein massives Flüchtlingsproblem, da hunderttausende Menschen vor dem Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich in die junge Republik flüchteten. In der so genannten „Schlacht von Sardarapat“, welche vom 24. bis zum 26. Mai 1918 stattfand, wurden die Türken durch die Armenier besiegt.

      Tag der ersten Armenischen Republik

      Tag der ersten Armenischen Republik

      Dies stoppte nicht nur den Vormarsch der Türken nach Armenien sondern verhinderte auch eine möglicherweise totale Vernichtung der Armenier. Dieser Triumph ermöglichte dem armenischen Volk seine Staatlichkeit wieder herzustellen, welche vor Jahrhunderten verloren gegangen war. Die Auflösung der ersten demokratischen Republik Armenien wurde am 6. Dezember 1920 durch die an die Macht gekommenen armenischen Bolschewiki eingeleitet, welche mit Unterstützung der einmarschierten 11. Abteilung der Roten Armee die Armenische SSR ausriefen. Die Gründung der Sowjetunion am 30. Dezember 1922 führte schließlich zu einem endgültigen Ende der Souveränität. Während der Reise in Armenien kann man all diese Orte besuchen und diese Feiertage miterleben.

       

      Reservieren Sie Incoming Touren, individuelle Touren und regelmässige Touren mit ONE WAY TOUR und wir helfen Ihnen Armenien zu entdeken.

      BELIEBTE TOUREN 2017